Formulare

Anmeldung

Anmeldeformular für die Schule Moosseedorf

Beim Eintritt in die Schule Moosseedorf muss dieses Formular ausgefüllt werden.
Anmeldeformular der Schule Moosseedorf

zurück

 

Absenzen und Dispensationen

Freie Halbtage und Dispensationen

Die Dispensationen sind in der Direktionsverordnung für Dispensationen und Absenzen (DVAD) kantonal geregelt (siehe Homepage Schule Moosseedorf). Sie gelten neu auch für die Kinder im Kindergarten.

Fünf freie Halbtage

Die fünf Halbtage (einzeln oder zusammenhängend) können ohne Gesuchstellung und ohne Angaben von Gründen frei gewählt werden. 

Die Eltern sind gemäss Artikel 27 des Volksschulgesetztes berechtigt, ihre Kinder nach vorgängiger Benachrichtigung der Schule an höchstens fünf Halbtagen pro Schuljahr nicht zur Schule zu schicken. 

Diese Halbtage verstehen sich als Schulhalbtage gemäss Stundenplan der Klasse. Eine Übertragung nicht bezogener Halbtage auf ein nachfolgendes Schuljahr ist nicht gestattet.

Wichtig: Die Klassenlehrperson ist spätestens am Vortag schriftlich mit Unterschrift der Eltern über den beabsichtigten Bezug zu orientieren (5.-9. Klasse mit entsprechendem Formular, siehe Homepage)

Bezug von Halbtagen als PDF Datei

 

Entschuldigte Absenzen

Vorhersehbare entschuldigte Absenzen 
Vorhersehbare Absenzen können insbesondere aus folgenden Gründen als entschuldigt anerkannt werden:

  • Abwesenheiten wegen amtlichen Aufgeboten /z.B. Berufsberatung, Erziehungsberatung, Prüfungstermine)
  • Private Arzt- und Zahnarzttermine sowie ärztlich verordnete Therapien, sofern diese nicht ausserhalb der Unterrichtszeit angesetzt werden können.
  • Wohnungswechsel der Familien
  • Religiöse Feiertage

Wichtig: Die Eltern geben Absenzen, die vorhersehbar sind, vorgängig der Klassenlehrperson bekannt (5.-9. Klasse mit entsprechendem Formular, siehe Homepage). Die Klassenlehrperson kann Arztzeugnisse oder andere Bestätigungen einfordern.

Nicht vorhersehbare Absenzen:  
Absenzen gelten insbesondere aus folgenden Gründen als entschuldigt:

  •  Krankheit oder Unfall des Kindes
  • Krankheit oder Todesfall in der Familie

Wichtig: 
Kindergarten und 1. – 4. Klasse: 
Eltern informieren die Klassenlehrperson telefonisch am Morgen des 1. Tages vor Unterrichtsbeginn.

5. – 9. Klasse: 
Eltern informieren die Klassenlehrperson gemäss den Abmachungen mit der Klassenlehrperson.

Entschuldigung für Absenzen als PDF Datei


Dispensation vom Schulunterricht

Die Schulleitung bearbeitet die Gesuche anhand der DVAD Art. 4, a - g:

Art. 4  [Fassung vom 17. 12. 2007]

Dispensationen

1  Dispensationen sind insbesondere möglich

a                  im Rahmen der benötigten Zeit für Schnupperlehren, sofern diese nicht in der unterrichtsfreien Zeit gemacht   werden können,

b                  bis einen halben Tag pro Woche für den Besuch von Kursen in heimatlicher Sprache und Kultur,

c                  im Rahmen der benötigten Zeit für die Förderung ausserordentlicher intellektueller, sportlicher oder musischer Begabungen,

d                  auf Antrag der Erziehungsberatung, des kinder- und jugendpsychiatrischen Dienstes oder des schulärztlichen Dienstes für das

                  Fernbleiben von einzelnen Fächern aus besonderen Gründen, insbesondere wegen gesundheitlicher Einschränkungen,                  Lernbehinderungen oder komplexer Lernstörungen,

e                  für das Fernbleiben aufgrund religiöser Gebote,
f           bis höchstens zwei Wochen pro Schuljahr für Familienferien, wenn aus beruflichen Gründen nicht mindestens vier Wochen der Ferien der Eltern mit den Schulferien zusammenfallen oder wenn aus beruflichen oder familiären Gründen der Besuch von Familienangehörigen im Ausland nicht während der Schulferien möglich ist,
g                  bis höchstens drei Wochen pro Schuljahr für die Alpzeit.
2       Bei Vorliegen besonderer Gründe kann in Fällen von Absatz 1 Buchstabe f ausnahmsweise bis höchstens 8 Wochen pro Schuljahr vom Unterricht dispensiert werden.

Wichtig: Dispensationsgesuche für voraussichtliche Absenzen sind spätestens 4 Wochen* vor Abwesenheitsbeginn von den Eltern an die Klassenlehrperson zuhanden der Schulleitung schriftlich einzureichen (mit entsprechendem Formular, siehe Homepage).  

Sie sind zu begründen und allenfalls zu belegen. Gesuche, welche keine der Begründungen in der DVAD Art. 4 ausweisen, dürfen nicht bewilligt werden.

Dispensationsgesuch als PDF Datei

* Dispensationsgesuche für Schnupperlehren können auch kurzfristig, aber immer begründet und mit dem offiziellen Formular der Oberstufe (Homepage) bei der Schulleitung eingereicht werden.

Dispensationsgesuch für Schnupperlehre als PDF Datei

 
 
 
Agenda
Stundenpläne
Bildergalerien
Semesterinfos
 
 
  • Andi Duquette

    Andi Duquette

    in der Schule Moosseedorf!   

  • "Gloub a di - packs a!"

    "Gloub a di - packs a!"

    Dritter Spezialmorgen zum Schuljahresmotto - Thema: Dreibein stellen, Buffet herrichten, Plache spannen