Information Corona

17.03.2020

Schule Moosseedorf

Kommunikationswege
Die Fernschulung ist eine neue Herausforderung für die Schule. Wir können auf keine Erfahrungen zurückgreifen. Wir passen uns Schritt für Schritt dieser Situation an. Damit die Fernschulung gelingt, muss die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus funktionieren. Die Kommunikationswege sind noch nicht institutionalisiert und werden nun aufgebaut:

  • Jede Klassenlehrperson eröffnet mit den Eltern (7.-9.Kl. auch mit den Schülerinnen und Schülern) eine WhatsApp- oder SMS Gruppe.
  • Jede Klassenlehrperson erfasst alle vorhandenen E-Mail- Adressen. Falls noch nicht erfolgt, teilen Sie bitte der Klassenlehrperson Ihre E-Mail-Adresse mit (bitte eine E-Mail schicken).
  • Den Lehrpersonen können Sie jederzeit per Mail oder WhatsApp Fragen stellen und Rückmeldungen geben. Die Lehrpersonen werden die Anfragen möglichst zeitnah beantworten.
  • Die Lehrpersonen stehen zu folgenden Zeiten für Rückfragen und Rückmeldungen telefonisch zur Verfügung:
    1. -9. Klasse:       Montag – Freitag: 10:00 – 12:00 Uhr
                                Montag, Dienstag, Donnerstag:13:30 – 15:00 Uhr
    Kindergarten:      Montag – Freitag: 10:00 – 12:00 Uhr

Fernunterricht
Am Mittwoch wird Ihr Kind ein „Lernpaket“ mit Arbeitsaufträgen und dem Unterrichtsmaterial erhalten. Je nach Stufe sind die Aufträge unterschiedlich. Die Eltern müssen die Kinder nicht unterrichten. Die Kinder und Jugendliche benötigen jedoch je nach Alter, Eigenverantwortung und Selbständigkeit mehr oder weniger die Unterstützung und Kontrolle durch eine erwachsene Person. Folgende Punkte sind bei der Fernschulung zu Hause zu beachten:

  • Das Kind benötigt einen definierten, ruhigen Arbeitsplatz
  • Stellen Sie die nötigen Arbeitsmittel zur Verfügung: Bleistift, Gummi, Farbstifte, Schere, Leim, Lineal, Filzstifte, Spitzer, weisses Papier
  • Ab dem Zyklus 3 ist es wichtig, dass ihr Kind zu Hause zu gewissen Zeiten an einem Computer, Tablet (oder zumindest einem Smartphone) mit Internetzugang arbeiten kann. Falls dies nicht möglich ist, melden Sie sich bitte bei der Klassenlehrperson.
  • Definieren Sie, zu welchem Zeitpunkt die Arbeiten erledigt werden (7. – 9. Kl. haben für jeden Tag entsprechende Aufträge zugeteilt)
  • Kontrollieren Sie, ob Ihr Kind gemäss Abmachung die Arbeiten erledigt
  • Kontrollieren Sie, ob Ihr Kind die Arbeitszeiten einhält
  • Holen Sie sich bei Schwierigkeiten oder Fragen bei der Klassenlehrperson Hilfe
  • Achten Sie darauf, dass die Kinder und Jugendlichen sorgfältig mit den Arbeitsmaterialien umgehen

Die Lernzeit pro Tag ist pro Stufe wie folgt festgelegt:
Stufe                                   Zeit pro Wochentag
Kindergarten                       mindestens 1½Stunden
1./2. Klasse                         mindestens 2 Stunden
3./4. Klasse                         mindestens 2 ½ Stunden
5./6. Klasse                         mindestens 3h
7.-9. Klasse                         mindestens 4h

Freizeitgestaltung
Die Gemeindebehörde hat beschlossen, die gesamte Schulanlage (Aussenplätze, Spielplätze und Sporthallen) zu sperren. Sie ist sich bewusst, dass dies einschneidende Massnahmen sind. Sie dienen zur Umsetzung der Vorgaben durch das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Indem wir Abstand halten, schützen wir uns und andere vor einer Ansteckung.
Für Kinder und Jugendliche ist genau diese Verhaltensregel schwierig zu verstehen und einzuhalten. Wir erachten es als wichtig, dass die Eltern mit den Kindern und Jugendlichen alle Regeln thematisieren und sie auf ihre Verantwortung gegenüber gefährdeten Menschen aufmerksam machen.

Die Schliessung der Schule bedeutet für die Eltern eine grosse Herausforderung. Die Kinder sinnvoll zu beschäftigen, erfordert viel Zeit, Geduld und Kreativität. Vielleicht enthält der beiliegende Ideenkatalog für Sie interessante Anregungen. Weitere Informationen zu diesem Thema folgen von der REKJA und unserer SSA.
Bei Schwierigkeiten versuchen wir Sie zu unterstützen. Sie können sich bei uns telefonisch melden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit – dies ist eine wirkliche aussergewöhnliche Situation, die wir nur gemeinsam meistern können.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute.

Schulleitung Schule Moosseedorf
Michael Läderach und Hedy Gerber

Sinnvolle Beschäftigung für Kinder / Ideensammlung

 
Agenda
Stundenpläne
Bildergalerien
Semesterinfos
 
 
  • Merkblatt

    Merkblatt

    Vorgehen bei Erkältungssymptomen   

  • Vorgehen bei Krankheitssymptomen

    Vorgehen bei Krankheitssymptomen

    Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Schule und Betreuungsangeboten der Gemeinde Moosseedorf